Café Satie

Ein Kunst-Stück mit Musik in acht Szenen

Text und Regie: Monika Thomaschütz

 

Aufführungstermine:

Herzogburg St. Veit

Premiere: Freitag,  22. 10. 2021, 19 Uhr 30   

Weitere Termine:

SA  23. 10.,  DO 28.10., FR 29.10., SA 30.10. 2021

                                          

 Amthof Feldkirchen

 SA  15. 1., SO  16. 1. 2022

Theaterhalle 11 Klagenfurt

DO 3. 2., FR 4. 2., SA 5. 2. 2022

 jeweils 19 Uhr 30 

 

Kartenreservierung unter:

Tel.: +43 676 5699263      vitus-theater@aon.at                                                                          

 

Wichtiger Hinweis: Für die Veranstaltung gilt die 3-G-Regel. Wir ersuchen Sie,

                                              während der Vorstellung eine FFP2-Maske zu tragen.                                              

Zum Stück:

Café Satie  hat das Leben, die Musik und die Schriften des französischen Komponisten 

Erik Saties zur Grundlage.

Der künstlerische Außenseiter Maurice Raté, das Alter Ego Erik Saties, der seine Unabhängigkeit gegenüber den Erwartungen der Kunstwelt aufrecht zu erhalten sucht, spielt seine Rolle inmitten der Welt der Anderen provokant, originell und humorvoll – ein „Promeneur Solitaire“.

Die musikalischen Miniaturen aus "Sports et Divertissements" von Erik Satie, interpretiert von der Pianistin Marlene Ullreich, ergeben zusammen mit den spielerischen musikalischen Ideen von MANJANA (Jana Thomaschütz und Manfred Plessl) ein traumhaftes, federleichtes Ganzes.

      

MONIKA THOMASCHÜTZ

Regie / Produktionsleitung

 

Friesacher Burghofspiele von 1985 - 1991

Ausbildung im klassischen Gesang und elementarer Musikpädagogik

Gründung des VITUS-THEATER gemeinsam mit Linda Haluschan-

 Springer und Gerald Thomaschütz 1996

 Schauspiel, Regiearbeit, Theatertexte für das VITUS THEATER

 

SchauspielerInnen   Heinrich Baumgartner, Sigrid Gamisch, Tina Klimbacher, Herbert Marktl, Lara Vouk

MusikerInnen   Marlene Ullreich, Jana Thomaschütz, Manfred Plessl

Bühne   Andres Klimbacher        Technik   Jo Erlacher        Fotos, Layout  Teresa Thomaschütz  

Plakat   Gerald Thomaschütz       Tonaufnahmen   Stefan Schweiger