Aktuelle Produktion

Sport und Vergnügen

Ein Kunststück mit Musik in acht Szenen

von Monika Thomaschütz

 

Regie: Maximilian Achatz und Monika Thomaschütz

 

Aufführungstermine:

Premiere: Feitag  22. 10. 2021   Herzogburg St. Veit

Weitere Termine: SA  23. 10.,  DO 28.10., FR 29.10., SA 30.10. 2021

Feldkirchen Amthof : SA  15. 1., SO  16. 1. 2022

 

Sport und Vergnügen  hat das Leben, die Musik und die Schriften des französischen Komponisten 

Erik Saties zur Grundlage.

Der künstlerische Außenseiter Maurice Raté, das Alter Ego Erik Saties, der seine Unabhängigkeit gegenüber den Erwartungen der Kunstwelt aufrecht zu erhalten sucht, spielt seine Rolle inmitten der Welt der Anderen provokant, originell und humorvoll – ein „Promeneur Solitaire“.

 Die musikalischen Miniaturen aus  „Sports et Divertissements“ von Erik Satie, interpretiert von einer Pianistin, durchziehen das Stück, in dem Traum, Fantasie und Wirklichkeit zeitweise verschwimmen . 

 

MAXIMILIAN ACHATZ

Geboren 1954 in Klagenfurt, wohnhaft in Ferlach.

 Studium der Schauspieltechnik nach Michael Tschechow in Berlin.

Engagements als Schauspieler und Regisseur u.a.:
Stadttheater Klagenfurt, Schauspielhaus Wien, Schauspielhaus Graz, Theater an der Wien, Theater der Jugend, bühne 04, Fritz Rémond Theater, Opernhaus Graz, Theater Next Liberty, klagenfurter ensemble, Studiobühne Villach, Aktionstheater Ensemble, Steirischer Herbst, Theater Neu-Ulm, Theater Kaendace, 3raum Anatomie Theater, Wald4tler Hoftheater, Theater Wolkenflug, Theater WalTzwerk.

Zahlreiche Filmrollen und Hörspielaufnahmen, theaterpädagogische Arbeiten, diverse Lehraufträge.

Gründungsmitglied des klagenfurter ensemble, des Theater im Landhauskeller Klagenfurt  und des Theater Waltzwerk .

MONIKA THOMASCHÜTZ

(Autorin, Projektleitung)

 

Geboren 1963 in Spittal an der Drau, lebt in St. Veit an der Glan, Volksschullehrerin.

 Erste Theatererfahrungen bei den Friesacher Burghofspielen von 1985 bis 1991

 Gründung des VITUS-THEATER gemeinsam mit Linda Haluschan-Springer und Gerald Thomaschütz 1996

 Schauspiel, Regiearbeit, Theatertexte für das VITUS THEATER

Unterricht im klassischen Gesang bei Irina Gavrilovici (Wien), Robert Kreutzer und Linda Kazani (beide Klagenfurt) Nebendarstellerin im Film „Das Wunder von Kärnten“ 2012 (Regie: Andreas Prochaska) Ausbildung zur elementaren Musikpädagogin am Konservatorium Klagenfurt von 2011 - 2013